Regionalvermarkter-Zentrum Coburger Land

​Zusammen mit einem Expertenkreis aus Wirtschaft, Handel, Logistik sowie regionalen Produzenten aus dem Lebensmittelhandwerk möchte das Regionalmanagement die Idee eines Regionalvermarkter-Zentrums im Coburger Land umsetzen. Ziel ist es, zum einen regionale Lebensmittelproduzenten und die Wertschöpfung vor Ort zu stärken, zum andern die Nahversorgungssituation am angedachten Standort, aber auch die Versorgung entfernterer Stadt- und Gemeindeteile im Landkreis mit regionalen Produkten, beispielsweise durch einen Lieferservice zu verbessern.

Dazu soll das Regionalvermarkter-Zentrum verschiedene Bausteine und Funktionen beinhalten:

Um den Bürgern die Vielfalt an regionalen Produkten gebündelt an einem Ort, aber auch in entfernteren Standorten anbieten zu können, soll eine Regionaltheke mit Logistik- bzw. Distributionszentrum in Dörfles-Esbach entstehen. Gleichzeitig soll an diesem Knotenpunkt der Versand über den angedachten Onlineshop erfolgen.

Einen Erfahrungsaustausch mit erfolgreichen Betreibern von Markthallen bspw. in Berlin hat aufgezeigt, dass regionale Kunden, vor allem aber Touristen, derart werthaltige Produkte vor allem dann einkaufen, wenn der Einkauf zum Genuss und Erlebnis wird. So wird ein weiterer Standort mit Erlebnisgastronomie, -einkauf und der Möglichkeit eines regionalen Cateringservices angedacht, welcher aufgrund der Zielgruppenansprache in Innenstadtnähe mit hoher Frequenz angesiedelt sein muss. Hier sollen zur Bewusstseinsbildung für regionale Produkte auch Aktionen, Events und Spezialitätenverköstigungen stattfinden.

Aktuell wird für dieses Projekt ein detailliertes Geschäftsmodell erarbeitet, um auf dieser Basis gezielt private Investoren und Betreiber ansprechen zu können.

Ansprechpartner: Tobias Gruber