Bürger-Energieberatung

​Aus den unterschiedlichsten Gründen sehen sich Hausbesitzer heute veranlasst, ihre Immobilien energetisch sanieren zu lassen. Ein Großteil der Wohngebäude in Deutschland wurde noch vor der ersten Wärmeschutzverordnung, das heißt vor 1978, errichtet. In dieser Zeit waren die Energiepreise noch günstiger und Klimaschutz sowie Energieeffizienz noch nicht in aller Munde.

So erfreulich die Entwicklung hin zur energetischen Sanierung derzeit ist, so bedenklich ist jedoch, dass häufig ohne Konzept und in Eigenregie Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden, die im Nachgang zu Schäden wie beispielsweise zur Schimmelpilzbildung führen können. Daher sehen Fachleute gerade unzureichend geplante, energetische Sanierungen mit gemischten Gefühlen.

Deshalb sollte das zu sanierende Gebäude immer ganzheitlich betrachtet werden. Eine Vernachlässigung der Bauphysik bei Einzelmaßnahmen wie Fensteraustausch, Fassadendämmung, Dachdämmung oder Kellerdeckendämmung kann vorhandene Wärmebrücken noch verschärfen. Daraus resultiert: Schimmelpilz in den Wohnräumen. Um Schimmelpilz und andere unerwünschte Folgen einer misslungenen Sanierung zu vermeiden, sollten Sie sich vor einer energetischen Sanierung unbedingt von einem unabhängigen und produktneutralen Energieberater fachkundig beraten lassen.

Wenn Sie Informationen zu den Themen Energiesparen und Energieeffizienz, energieoptimiertes Bauen sowie erneuerbare Energieanlagen benötigen oder wenn Sie Fragen zu aktuellen Förderprogrammen haben, dann nutzen Sie das Angebot der Energieberatung, das von der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH mit Unterstützung der Energieagentur Oberfranken e.V., dem Klimaschutzmanagement Coburg und der Stabsstelle Umwelt der Stadt Coburg seit Jahresbeginn 2013 in Stadt und Landkreis Coburg angeboten wird. Hierbei handelt es sich um 30-minütige Einzelgespräche, die von den Bürgerinnen und Bürgern kostenlos in Anspruch genommen werden können.

Eine Beratung ist nur nach individueller Terminvereinbarung möglich. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer (09561) 514-144 bei Lisa Güntner an.

Für ein optimales Beratungsergebnis sind zur Beurteilung der individuellen Gegebenheiten der Gebäude zum Termin (soweit vorhanden) folgende Unterlagen mitzubringen: Baubeschreibung, Heizenergieverbrauch, Heizanlagenbeschreibung, Schornsteinfegerprotokoll, Pläne, Fotos o. ä.

Bürger-Energieberatung

​Termine 2017

(jeweils 12:00-18:00 Uhr)

Do 26.01.2017 Coburg Stadt Ämtergebäude, Steingasse 18, Beratungsraum

Mo 20.02.2017 Rathaus Seßlach, Sitzungssaal

Do 30.03.2017 Rathaus Bad Rodach, Sitzungssaal, 1.Stock

Do 27.04.2017 Landratsamt Coburg, Besprechungsraum 416, 1.Stock Neubau

Do 18.05.2017 Rathaus Weidhausen

Di 20.06.2016 Rathaus Dörfles-Esbach, Sitzungssaal

Mi 19.07.2017 Ahorn, Bürgerhaus Linde, Büro Kontaktstelle Wohnen und Leben in Ahorn

Do 24.08.2017 Rathaus Grub a. Forst

Do 21.09.2017 Coburg Stadt Ämtergebäude, Steingasse 18, Beratungsraum

Do 05.10.2017 Rathaus Meeder, kleiner Sitzungssaal

Do 26.10.2017 Rathaus Großheirath, Sitzungssaal

Do 16.11.2017 Landratsamt Coburg, Seminarraum 220, 2.Stock

Mi 13.12.2017 Rathaus Rödental, kleiner Mehrzweckraum, Untergeschoss