10.000-Häuser-Programm

​Seit dem 15.September 2015 bietet das Bayrische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie ein spezielles Förderprogramm für Bayern an, das sog. 10.000-Häuser Programm.

Dieses unterstützt bayerische Bürger bei der Umsetzung von energetischen Maßnahmen in ein- und zwei Familienhäusern (einschl. Reihenhäuser) mit dem EnergieBonusBayern und trägt damit zu einem verstärkten Klimaschutz bei.

Das Programm gliedert sich in zwei eigenständige Teile:

  • Programmteil EnergieSystemHaus für grundlegende Sanierungen oder energieeffiziente Neubauten
  • Programmteil Heizungstausch für diejenigen, die in ihrem bestehenden Gebäude keinen großangelegten Umbau verwirklichen wollen

Beide Programmteile sind nicht kombinierbar. Vor Antragstellung begonnene oder umgesetzte Maßnahmen sind nicht förderfähig.

!Aktueller Hinweis!

Derzeit erfolgt eine Richtlinienanpassung / Überarbeitung der Förderkonditionen in beiden Programmteilen. Die Antragseinreichung soll in Zukunft deutlich schneller ablaufen.

Der Antragsstopp wird zum 01. April, spätestens ab 01. Mai 2017 aufgehoben und mit der Wiederaufnahme begonnen werden.

Die elektronische Antragstellung wird zu diesem Zeitpunkt wieder möglich sein!


Aktuelle Informationen zur Wiederaufnahme des Förderprogramms:

Das 10.000-Häuser-Programm wird mit seinen beiden Programmteilen EnergieSystemHaus und Heizungstausch-Plus voraussichtlich Anfang April 2017 wieder aufgenommen.

Antragsteller können dann zwar sofort nach der elektronischen Antragstellung die Bauausführung beauftragen, der dazugehörige Förderbescheid kann aber voraussichtlich erst 2018 zugestellt werden. Entsprechend kann sich auch die Auszahlung des Förderbetrags verzögern.

Bitte die wesentlichen Änderungen in beiden Programmteilen unter folgender Verlinkung beachten: ​https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm.html​

Weitere wichtige Informationen:

·Nach dem Ausfüllen des Online-Antrags beträgt die Frist für die Einreichung der schriftlichen Antragsunterlagen beim Heizungstausch zwei Monate und beim EnergieSystemHaus vier Monate.

·Der Programmteil Heizungstausch wird in Heizungstausch-Plus umbenannt und erhält zwei zusätzliche Fördertatbestände (Lüftungsanlage / PV-Stromspeicher).

·Der Grundförderbetrag bei der Erneuerung von Öl- und Gasheizungen wird auf 500€ gesenkt. In 2017 ist nur der Tausch von Altkesselanlagen der Baujahre 1988 bis 1992 förderfähig.

·Die Zahl der Förderfälle wird im Programmteil EnergieSystemHaus in 2017 auf 1.300 und im Programmteil Heizungstausch-Plus auf 5.000 festgesetzt. Schnell sein lohnt sich also!

​Mehr Info zum Programm und zur Antragstellung finden Sie im Flyer oder in der Broschüre oder über unsere kostenlose persönliche ​Bürger-Energieberatung.