Klimamarkt 2015

​Im Rahmen der bayerischen Klimawoche fand am 26. Juli 2015 der erste Coburger Klimamarkt auf dem Marktplatz in Coburg statt.

Organisiert durch die Stabstelle Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Coburg, die Coburger Grünen, die Coburg Stadt und Land aktiv GmbH sowie das Klimaschutzmanagement des Landkreises Coburg gab es rund um die Uhr zahlreiche Gelegenheiten sich über Energiespartipps, nachhaltigen Konsum und umweltfreundliche Mobilität zu informieren und diese zum Teil direkt auszuprobieren.

Der Elektromobilitätsstammtisch Coburg stellte neben eine Reihe an Elektroautos auch einen Segway zur Probefahrt zur Verfügung. Ebenso konnten elektrounterstützte Pedelecs und deren Alltagstauglichkeit ausgetestet werden. Wie viel Energie es kostet eine Elektrolok mittels eigener Muskelkraft anzutreiben konnten sowohl Kinder als auch Erwachsenen beim Stand der Stabstelle Umwelt unter Anleitung von Gerold Schnabl, Johanna Brodowski und Wolfgang Weiß ausprobieren. Nicht selten kamen sie dabei ganz schön ins Schwitzen! Direkt daneben warb die Klimaschutzmanagerin Lisa Güntner mit Baumwolltaschen, die die Kinder selbst bemalen durften, für plastikfreies Shoppen zu Gunsten eines besseren Klimas.

Für das leibliche Wohl sorgten die Klößerei Lindenhof und die Stadtwerke Coburg, die mit regionalen Bräten und Klößen sowie einem kostenlosem Trinkwasserspender für die entsprechende Stärkung nach den rasanten Testfahrten sorgten.

Mit dabei waren unter anderem der Bund Naturschutz, der Verkehrsclub Deutschland, Greenpeace, die Jungen Coburger, der Fahrgastverband „Pro Bahn“ sowie die ev. Jugendbildungsstätte Neukirchen.

Auch im nächsten Jahr soll es wieder einen interaktiven Klimamarkt in Coburg geben. Wo und wann erfahren Sie bald hier und in den örtlichen Medien.

(c) Wolfgang Weiß

(c) Wolfgang Weiß

(c) Wolfgang Weiß

​(c) Lisa Güntner